Bücher ~ Filme ~Verschiedenes
  Startseite
    Bücher Rezensionen
    Aktuell Lese Ich:
    Bücher Lieblinge
    Bücher Reihenvorstellungen
    Impressum
    Neuzugänge
    Spieleempfehlungen
    Bastelecke
    Filme
  Über...
  Archiv
  Bastelecke
  Filme
  Bücher
  Gästebuch
  Abonnieren




http://myblog.de/schriftwerk

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weltenspur -Cyana - Witara Dagmar Helene Schlanstedt

~Weltenspur - Cyana~ Meine Meinung: Nachdem ich Band 1 gelesen habe, habe ich mich sehr auf Band 2 gefreut und wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere waren schon wie im ersten Band sehr toll. Da dieses mal Kujo keine große Rolle spielt, lernt man zwei neue Charaktere kennen. Hierbei bringt einen vor allem der kleine Gusti oft zum lächeln. Man lernt noch einiges über Witara und lernt Cyana kennen. Gerne hätte ich noch mehr über Cyana erfahren oder zumindest mehr Handlung dort gewünscht. Die Handlung spielt jedoch Hauptsächlich im 2ten Weltkrieg, was ich für eine tolle Idee halte, da so die Fantasie von Witara mit den Geschichtlichen Hintergründen verbindet. Hierbei ist mir Aufgefallen, dass die Sprache doch relativ aktuell ist, was jedoch vor allem jungen Lesern gefallen wird. Ansonsten war der Schreibstil wieder sehr angenehm und leicht zu lesen gewesen. Die Geschichte war meiner Meinung nach fast schon besser als in Band eins. Jedoch kam es mir so vor, als würde man als Leser oft vergessen, was der eigentliche Grund für die Zeitreise war und das so ein bisschen im Hintergrund steht. Was aber in Ordnung ist, da für mich die Interaktionen der Charaktere im Vordergrund stehen. Hierbei sollte man den Schluss noch besonders loben, da es am Ende doch sehr wichtige Werte sind, die vermittelt werden. ~Weltenspur - Witara~ Für mich hat das Buch optimal begonnen, da ich mich mit Marka einer der Protagonisten sofort verbunden gefühlt habe. Da sie viel in ihren Träumen lebt und dort eine neue Welt kennen lernt. Auch ihren Bruder Claudio lerne ich nach kurzer Zeit zu schätzen. Den dritten Hauptcharakter Kujo finde ich am Anfang etwas seltsam, aber auch ihn finde ich nach kurzer Zeit einen wirklich tollen Charakter. Die drei geleiten den Leser sehr angenehm durch Witara. Die Geschichte hat ein paar winzige Schwachstellen ist aber im Großen und Ganzen einfach super und konnte mich total überzeugen. Es ist sehr spannend und mir macht die Entdeckung von Witara, den Einheimischen und den Tieren sehr viel Spaß und die Geschichte ist vorallem gegen Ende sehr spannend. Außerdem gefällt mir, dass obwohl es eine Mehrteilige Reihe ist, das Buch in sich abgeschlossen ist und man am Ende nicht mit einem großen Fragezeichen da sitzt. Den Schreibstil fand ich auch sehr angenehm, da er irgendwie zu den Charakteren passt, man fühlt sich so, als wäre man wirklich dabei und als würde vor allem Marka genauso denken und erzählen.
23.2.15 19:08
 
Letzte Einträge: Das Haus der tausend Augen~ Ben Berkeley, Refugium - Kampf im Namen der Freiheit ~ Sylvia Kaml, Eiskalter Plan ~ Astrid Korten, Elmarsrog ~ Loreley Hampton, Dark Ages: Prinzessin der Feen ~ Kathrin Lichters, Der Untergang Barcelonas


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung